Willkommen im Forum der Rollenspieler auf dem Server Loki
 
PortalStartseiteAnmeldenLoginFAQ

Austausch | 
 

 [Buch] Die Maus und Skurv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Shearyen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 29
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: [Buch] Die Maus und Skurv   Do Sep 19, 2013 3:34 am

von Erytheia

Eigentlich sind Mau und Skurv ja zwei grundlegend verschiedene Rassen, doch sie treten eigentlich immer zusammen auf. Jeder Asmodier kennt sie und hat gelernt, ihnen mit Respekt zu begegnen. Sie sind sowohl würdige Verbündete als auch ernstzunehmende Gegner. Wobei ersteres von vielen nur als geduldet angesehen wird. Ohne zu lügen kann man wohl sagen, das sie neben den Asmodiern, Elyos und Balaur, die vierte große Rasse im Universum von Aion sind.


Geschichte

Ihre Geschichte ist ziemlich wechselhaft und umfangreich. Während des Milleniumkriegs waren sie Sklaven der Balaur und mussten unter erbärmlichen Bedingungen hausen. Doch einer unter ihnen erhob sich gegen seine Herrscher und begann die damaligen Maustämme unter seiner Führung zu vereinnen: Zemurru. Das war die Geburtstunde der "Mau-Nation". Um das Bündniss zu stärken nahm Zemurru von jeden Stamm eine Frau. Auf ihn geht auch das Bündnis mit den Skurv zurück - ein Volk das von Natur aus schwächer ist als alle anderen Völkern, aber begnadete Gärtner sind und ein unglaubliches Wissen über Heilpflanzen besitzen. Dieses Bündniss ist sogar so stark, das man beide Völker heute quasi nie getrennt sieht.

Der Mau-Nation gelang das unglaubliche - sie widersetzen sich den Balaur und befreiten sich aus der Sklaverei. Die Balaur sahen sich sogar gezwungen mit den Mau Frieden zu schließen.

Das Ende der Nation kam, als Zemurru starb. Es ist heute leider nicht genau überliefert, wie genau er starb. Die einen sprechen von einen Hinterhalt der Balaur, andere von einer Vergiftung. Trotz der großen Erfolge, die die Mau-Nation feiern konnte, war das Bündnis von Anfang an auf wackligen Füßen gestanden und mit Zemurrus Tod zerbrach es endgültig.

Das Grab von Zemurru kann in Altgard gefunden werden. Es gibt sogar Berichte, das sein Geist in der Gegend ebenfalls immer noch anzutreffen ist.

Nach der Katastophe gab es mehrere Kriege mit den Asmodiern, so das viele Stämme ihnen feindlich gesinnt sind.


Kultur

Es ist schwer zu sagen, an was die Maus glauben. Es ist nicht unwahrscheinlich, das die Stämme, die den Balaur dienen, diese auch vergöttern. Andere verehren ihren Helden Zemurru oder einen "Artefaktegott".

Genauso ist leider recht wenig über ihre Riten und Gebräuche bekannt. Es ist anscheinend normal, das die Maus mehrere Frauen heiraten und oft werden die Stämme sogar von Frauen geleitet.

Sie besitzen eine Intelligenz, die den Menschen ebenbürtig ist. Auch wenn sie keine eigene Schrift haben, sind sie sehr wohl in der Lage die Bedeutung von Bücher und Schriften zu verstehen und versuchen auch das Wissen aus Büchern zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Ihre Baukunst beschränkt sich mehr auf einfachere Zelte, Hütten aber auch regelrechte kleinere Dörfer in Baumwipfeln. Steinbauten sind nicht bekannt.


Stämme

Vor Zemurru waren die Maus in folgende Stämme unterteilt: Klauenstamm, Mähnenstamm, Brauenstamm, Nebelmähnen. Nach seinen Tod gründeten sich zum Teil die Stämme neu oder spalteten sich. Heute findet man folgende Stämme:

Graumähnen-Mau / Dundun-Skurv
Dieser eher kleinere Stamm wurde von den Sohn Zemurrus zweiter Frau gegründet und sie dienen den Balaur. Man kann sie in Ishalgen in der Bubaro-Schlucht und der Odella-Plantage antreffen - was ungewöhnlich ist, da Maus normalerweise Ebenen bevorzugen.

Die Nebelmähnen / Nunu-Skurv
Sie waren der erste Stamm, der sich der großen Mau-Nation anschloss. Nach den Tod leitete Zemurrus erste Frau, Liagathan, den Stamm. Sie haben schon zu Urzeiten den Balaur gedient und stehen in nahezu ständigen Konflikt mit den Silbermähnen. Sie siedeln Südwesten in Morheim und sind den Asmodiern feindlich gesinnt.

Die Schwarzklauen / Mumu-Skurv
Dieser Stamm enstand aus den Klauenstamm und dient den Balaur.
Sie haben sich in Altgard angesiedelt. Die Schwarzklauen schützen die Mumus, um in Gegenzug Odella zu bekommen. Sie waren schon immer Pro-Balaur und waren der Mau-Nation abgeneigt.

Die Eisklauen / Munmun-Skurv
Auch sie entstanden ebenfalls aus dem Klauenstamm, verehren aber den Gott der Artefakte. Auch wenn sie nicht mehr den Balaur dienen, sind sie den Asmodiern feindlich gesinnt.
Sie bewohnen den mittleren Westen von Morheim. Eine Besonderheit betrifft den Munmun-Stamm, der als einziger Skurv-Stamm Ginseng anbaut

Die Raureif-Mau
Es ist nicht viel bekannt über diesen Maustamm. Sie sind die Nachfahren des Brauenstamm und besitzen bemerkenswerte magische Fähigkeiten. Sie lebten in den südöstlichen Gebieten von Beluslan und waren mit den Balaur verbündet. Anscheinend muss irgendwas vorgefallen sein, denn die Balaur haben den Stamm vollständig ausgelöscht.

Die Silbermähnen / Bubu- Skurv
Sie bewohnen den mittleren Süden von Morheim und verehren Zemurru und die Götter ihrer Vorfahren. Gegründet wurde der Stamm von der Tochter Zemurrus vierter Frau.
Der ständige Konflikt mit den Nebelmähnen hat diesen Stamm nahezu ausgerottet. Sie sind heute mit den Asmodiern verbündet.

Der Rotmähnen
Sie wurden von Sohn Zemurrus dritter Frau gegründet. Sie leben in den südöstliche Gebieten von Beluslan. Früher waren sie in Konflikt mit dem Raureifstamm. Sie sind mit den Asmodiern verbündet.


Die Skurv

Es gibt relativ wenig über dieses Volk zu sagen. Sie sehen hamsterähnlich aus und sind seit Zemurru mit den Maus verbündet. Die Maus schützen sie, in Gegenzug erhalten sie allerhand Pflanzen. Skurv sind keine guten Kämpfer, sie suchen eher die Flucht oder stellen sich tot. Trotzdem sollte man sie nicht unterschätzen, da meist ein Mau in der Nähe ist oder sie in größerer Anzahl auftreten. Sie sind ebenfalls in Stämmen unterteilt und Vielweiberei ist auch sehr verbreitet. Sie gelten als begnadete Gärtner und bauen Pflanzen an, die man sonst nirgends findet.

________________________________________________________

This world is filled with sorrow.
To cut the chain of destiny there ist only annihilation.
That is why it has become my wish and that is why I abandoned my own wings of hope for the future.
Because a world filled with the sorrow of betrayel, does not deserve a future filled with hope.
Nach oben Nach unten
 
[Buch] Die Maus und Skurv
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [ETS2] Probleme bei der Maus
» Kauft ihr euch für ACNL ein Lösungsbuch?
» Suche Bewohner
» Ausreißer in der Großstadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aion >> LOKI << :: Rollenspiel :: Die Lore :: Lore/Bücher aus Asmodae-
Gehe zu: