Willkommen im Forum der Rollenspieler auf dem Server Loki
 
PortalStartseiteAnmeldenLoginFAQ

Austausch | 
 

 [Buch] Tanzende Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rajk

avatar

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 15.09.13
Ort : Hessen/Niedersachsen

BeitragThema: [Buch] Tanzende Kinder    Do Sep 19, 2013 8:15 am

Tanzende Kinder

(Dieses Buch findet man in der Bibliothek der Weisen im Sanctum, hinten in der Ecke bei Xenophon.)

Märchensammlung

Band 6: Tanzende Kinder


Es war einmal, vor langer Zeit, als der Turm zerbrach und Feuer vom Himmel regnete, ein kleines Dorf östlich von Poeta, das in eine Hungersnot geraten war.

Die große Katastrophe hatte die Ernte vernichtet, und jetzt gab es weder Korn auf den Feldern noch Früchte an den Bäumen. Die Leute im Dorf sorgten sich, doch sie wussten, sie hatten genügend Nahrungsmittel angesammelt, um eine Weile damit auskommen zu können.

Jede Woche holten sich die Dorfbewohner ihre Getreideration ab, und sie versuchten, normal weiterzuleben. Doch es reichte nicht. Tiere und Menschen wurden leichter und dünner. Die Alten und Schwachen begannen zu sterben.

Und noch immer gedieh keine Pflanze im Boden.

Der kleine Marcus lebte mit seiner Mutter und seinen zwei Brüdern im Dorf.

Eines Tages sagte sein ältester Bruder, der hungrig war: “Lasst uns heute Nacht mehr Getreide aus dem Lagerhaus holen. Dann können wir mehr Brot backen.”

Der Zweitälteste stimmte ihm zu, doch Marcus sah seine Mutter an, die fragte: “Wenn wir jetzt mehr Getreide nehmen, was sollen wir dann später essen?”

Die beiden ältesten Söhne murrten, versprachen aber, das Lagerhaus nicht auszurauben.

Am nächsten Tag fehlte jedoch etwas von dem Getreidevorrat, und Marcus’ Brüder schienen etwas weniger hungrig zu sein. Keiner im Dorf konnte die Diebe entlarven, doch alle fühlten den Schmerz, als ihre Wochenration noch kleiner waren als sonst.

Marcus’ Familie wurde leichter und dünner, und ihre Mägen knurrten noch lauter als zuvor.

Eines Tages ergriff der zweitälteste Bruder das wort: “Oh, der Schmerz!”, schrie er. “Wir hätten das extra Getreide nicht nehmen sollen! Ich muss mich vom Hunger ablenken. Lasst uns tanzen, um auf andere Gedanken zu kommen.”

Der Älteste stimmte ihm zu und stellte sich zum Tanz auf, doch Marcus sah seine Mutter an.

Tanzt nicht, meine Söhne, sagte sie. “Denn wenn ihr am Tag eure Energie verschwendet, wie wollt ihr dann die Nacht überleben?”

Die älteren Brüder murrten, aber sie versprachen, nicht zu tanzen.

In dieser Nacht hörte Marcus seine Brüder vor dem Haus und ging hinaus, um zu sehen, was sie machten. Die zwei ältesten Brüder hielten sich an den Händen und wirbelten im Tanz um eine leere Schüssel herum.

Komm! Tanz mit!, riefen sie, als sie Marcus sahen. “Es macht Spaß, und wir haben überhaupt keinen Hunger.”

Marcus tanzte nicht mit. “Hört auf!”, flehte er seine Brüder an. “Mutter hat gesagt ...”

“Kannst du nicht für dich selber entscheiden, Marcus”, fragte der Älteste. “Komm, tanz mit uns!”

Doch Marcus tanzte nicht.

Die beiden Jungen tanzten bis zum Morgengrauen. Als die Sonne über den Horizont lugte, kam eine starke Brise auf und wehte über die Tanzfläche der Brüder.

Marcus schrie und wollte sie halten, doch es war zu spät.

Der Wind hatte seine beiden Brüder wie Federn davon geweht, sie waren zu leicht um bei Marcus auf der Erde zu bleiben.

________________________________________________________

Albert Einstein:
"Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit überholt. Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein."
Nach oben Nach unten
 
[Buch] Tanzende Kinder
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Fragen zu TomoDacHi Life.
» Warum ?
» [3DS] Fire Emblem Awakening
» Große Infos aus meiner Website!
» Kauft ihr euch für ACNL ein Lösungsbuch?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aion >> LOKI << :: Rollenspiel :: Die Lore :: Lore/Bücher aus Elysea-
Gehe zu: