Willkommen im Forum der Rollenspieler auf dem Server Loki
 
PortalStartseiteAnmeldenLoginFAQ

Austausch | 
 

 [Lore] Die zwölf empyrianischen Gebieter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Shearyen
Admin


Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 28
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: [Lore] Die zwölf empyrianischen Gebieter   Di Apr 21, 2015 8:55 am

Die ersten Menschen, die zu Daeva aufstiegen, wurden die zwölf empyrianischen Gebieter. Jeder Gebieter hat sein eigenes Symbol und wird mit einer bestimmten Tugend assoziiert, und einige von ihnen sind Schutzpatron über eine bestimmte spielbare Klasse. Einzeln sind sie nicht stärker als andere Daeva, ihr Status als die ersten Aufgestiegenen gewährt ihnen allerdings einen besonderen Platz in der Daeva-Gesellschaft und von den Menschen werden sie als Götter verehrt.

Die vier wichtigsten empyrianischen Gebieter stehen für die vier Windrichtungen: Azphel für den Norden, Ariel für den Süden, Siel für den Osten und Israphel für den Westen. Traditionell werden sie dafür verehrt, dass sie die Welt gemeinsam aus diesen vier Richtungen mithilfe der anderen acht Gebieter unterstützen.

Historisch trennten Meinungsverschiedenheiten sie schon immer, doch während des Millenniumkrieges spaltete Lord Israphel sie mit seinem Vorschlag, einen Frieden mit den Balaur auszuhandeln, noch weiter.

Als der Turm der Ewigkeit zerbrach, begann auch Atreia sich langsam zu verändern und zu zerfallen. Israphel und Siel schickten die anderen Gebieter auf die Mission die Bürger Atreias zu schützen und mit ihnen eine neue Heimat auf Atreia zu finden. Anschließend begaben sich Israphel, der Gebieter des Raums und Siel, die Gebieterin der Zeit auf die Mission, das Ätherfeld zu stabilisieren und die Zerstörung der Welt zu verhindern. Sie schafften es das zerberstende Ätherfeld wieder zu stabilisieren und somit die Bürger Atreias zu retten, doch dafür zahlten sie einen hohen Preis. Beide wurden während der Stabilisierung des Ätherfeldes getötet, da sie allen Äther in sich verbraucht hatten um die Welt zu retten. Durch diese Tat wurden die beiden Wächter des Turms zu den bekanntesten der empyrianischen Gebieter und noch heute wird von ihrer selbstlosen Tat erzählt.

Die Seraphen

Die Seraphen sind empyrianischen Gebieter , welche von Siel und Israphel zu den Elyos gesandt wurden. Um Schutz nach der Zerstörung des Turms der Ewigkeit zu bieten, errichteten sie die Stadt Sanctum. Dafür werden Sie auch weiterhin von den Elyos bewundert und verehrt.


Ariel (Lady des Lichts)

In den letzten Tagen der 12 Gebieter war Ariel die Gebieterin des Südens. Nun ist Sie die Anführerin der 5 Seraphen. Sie ist dafür bekannt nachdenklich und mitfühlend zu sein, ihre Kräfte werden nicht so gut verstanden wie die der anderen Gebieter. Oft wird Sie auch fälschlicherweise mit Azariel übersetzt.


Vaizel (Lord der Freiheit)

Ein Seraphim, und Beschützer der Assasinen und Jäger. Baizel wird oft als leichtfertig und naiv angesehen, aber er ist um einiges erfahrener als er wirkt. Als ein Meister mit dem Bogen und in der Kunst der Verwandlung, begibt er sich ab und zu nach Elysium und genießt es in verschiedenen Formen zu wandern und zu beobachten.



Siel (Lady der Zeit)
Siel war die Gebieterin des Ostens und eine Wächterin von Aion. Kurz vor Ende des Milleniumkrieges stimmte Siel einem friedlichen Treffen mit den Draken zu. Als die Balaur dies missbrauchten und angriffen, erkannte Siel die Tragweite ihres Fehlers. Daraufhin opferte Siel sich selbst um die komplette Zerstörung Atreias zu verhindern.


Kaisinel (Lord der Illusionen)

Ein Seraphim und Beschützer der Zauberer und Beschwörer. Die anderen Seraphen finden seine zurückgezogene Lebensweise unpassend. Seine meisterliche Beherschung des Äthers erlaubt ihm, es in jede Form zu beschwören die er wünscht. Während des ersten großen Krieges erlitt er einen herben Rückschlag vom Schedimgebieter Lumiel, und er hat sich nie ganz von dieser Demütigung erholt.



Nezekan (Lord der Gerechtigkeit)
Nezekan ist einer der Seraphen, verehrt von den Elyos und Beschützer der Templer und Gladiatoren. Er ist loyal gegenüber Azariel, nur wenige beschwerten sich jemals. Er represäntiert sowohl physische als auch mentale Stärke. Nekazans Symbol ist sein Schild "Aegis".



Usthiel (Lord des Lebens)
Usthiel ist einer der Seraphen, und Beschützer der Kleriker und Kantoren. Er erkennt den Wert in jedem Lebewesen, ob Feind oder Freund. Die Spaltung Atreias beunruhigt ihn, sodas er sich nach den alten Zeiten sehnt, in der Atreia noch vereint war.





Die Shedimgebieter

Die Shedimgebieter sind empyrianischen Gebieter , welche von Siel und Israphel zu den Asmodiern gesandt wurden.Um Schutz nach der Zerstörung des Turms der Ewigkeit zu bieten schmiedeten sie Pläne für die Zukunft. Die Siedlung Pandämonium wurde errichtet und wuchs zu einer Stadt heran. Für den Schutz und das Überleben werden Sie auch weiterhin von den Asmodiern bewundert und verehrt.



Azphel (Lord der Dunkelheit)
In den letzten Tagen der 12 Gebieter war Aphel der Gebieter des Nordens. Nun ist er der Anführer der 5 Schedimgebieter. Azphel glaubt das Ariels Schwäche für die Zerstörung Atreias verantwortlich ist. Seine eisige Erscheinung lässt eine Aura der undurchdringlichen Stärke offenbar werden.


Triniel (Lady des Todes)

Eine Shedimgebieterin und Beschützerin der Assasinen und Jäger. Triniel hat ein unerreichtes Talent in jeder Situation Ruhe zu bewahren. Ihre Stärke ist es die Schwächen des Gegners ausfindig zu machen und diese geschickt auszunutzen und ohne Gnade zuzuschlagen wenn die Zeit gekommen ist.



Israphael (Lord des Raumes)
Israphel war der Gebieter des Westens und ein Wächter von Aion. Er war der erste der sich die Friedensverhandlungen mit den Draken wünschte, und er überzeugte Siel ebenfalls davon. Während des Zusammenbruchs von Atreia, half er Siel die völlige Zerstörung der Welt abzuwenden. Er verschwand zusammen mit Siel.



Lumiel (Lady der Weisheit)
Eine Shedimgebieterin und Beschützerin der Zauberer und Beschwörer. Lumiels neugier führte sie zu sehr weitreichenden Studien über Äther, woher auch ihre exzelennten Fähigkeiten der Magie stammen. Zu Zeiten der 12 Lords hegte sie eine gute Freundschaft zu Azariel.



Zikel (Lord der Zerstörung)
Zikel ist einer der Shedimgebieter der am meisten von den Asmodiern verehrt wird. Während er mit allen Waffen umgehen kann ist er dennoch für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten mit dem Schwert bekannt. Mit Stolz und Leidenschaft gibt er seinem Temperament nach wenn die Angst ihn umgibt. Die Feindschaft zwischen ihm und Nezakan war der Auslöser für den ersten Großen Krieg.



Marchutan (Lord des Schicksals)
Markutan ist ein Shedimgebieter, und Beschützer der Kleriker und Kantoren. Markutan war eng mit Siel befreundet, und war hin- und hergerissen als er Zikel im Kampf gegenüberstand. Er ist immer respektvoll aber ausdruckslos, und seine imense Gestalt sorgt immer für Aufsehen.

________________________________________________________

This world is filled with sorrow.
To cut the chain of destiny there ist only annihilation.
That is why it has become my wish and that is why I abandoned my own wings of hope for the future.
Because a world filled with the sorrow of betrayel, does not deserve a future filled with hope.
Nach oben Nach unten
 
[Lore] Die zwölf empyrianischen Gebieter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aion >> LOKI << :: Rollenspiel :: Die Lore :: Lore Allgemein-
Gehe zu: